Ingolstädter Str. 5, 92339 Beilngries
08461 70244
kontakt@realschule-beilngries.de

Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021

Aufgrund der besonderen Situation in diesem Jahr erfolgt die Anmeldung für das neue Schuljahr ausschließlich online.

Die erforderlichen Unterlagen schicken Sie bitte auf dem Postweg an die Schule.

Eltern, die ihr Kind für eine höhere Jahrgangsstufe anmelden wollen, verfahren bitte genauso.

Anmeldeverfahren

Die Anmeldung ist online im folgenden Zeitraum möglich:

18. – 22. Mai 2020

Die einzureichenden Unterlagen können schon vorher an uns gesendet werden. 

zur Online-Anmeldung

Der Anmeldezeitraum ist abgelaufen.

einzureichende Unterlagen

von allen

unterschriebene Unterlagen der Online-Anmeldung 
Übertrittszeugnis (im Original)
Geburtsurkunde
Nachweis Masernschutz

Information zum Masernschutz



falls zutreffend

Sorgerechtsbeschluss 

Aufnahmeantrag für die Big-Band-Klasse

Unterlagen zur Anerkennung einer Beeinträchtigung (Lese-Rechtschreibstörung, Inklusion)

Benötigen Sie Hilfe?

Falls Sie Unterstützung benötigen, rufen Sie uns bitte an

– Tel.: 08461 70244 –

oder schreiben Sie uns.

kontakt@realschule-beilngries.de
bzw.
Altmühltal-Realschule
Ingolstädter Str. 5
92339 Beilngries

Big-Band-Klasse

In einer Big-Band-Klasse lernen alle Schülerinnen und Schüler ein Blas- bzw. Bandinstrument. Die erlernten Fertig- keiten werden von Anfang an beim gemeinsamen Musizieren im Klassenverband angewendet. An der Altmühltal- Realschule Beilngries wird es diese Profilklasse in der 5. und 6. Jahrgangsstufe geben.In einer Big-Band-Klasse lernen alle Schülerinnen und Schüler ein Blas- bzw. Bandinstrument. Die erlernten Fertigkeiten werden von Anfang an beim gemeinsamen Musizieren im Klassenverband angewendet. An der Altmühltal- Realschule Beilngries wird es diese Profilklasse in der 5. und 6. Jahrgangsstufe geben.

WICHTIG – Sollte (aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation) ein Start im September 2020 nicht möglich sein, so werden die Teilnahmegebühren erst ab dem Monat erhoben, im dem die Big-Band-Klasse beginnen kann.
Erfahren Sie mehr

Probeunterricht

Das Angebot des Probeunterrichts richtet sich zunächst an Schülerinnen und Schüler, die im Übertrittszeugnis nicht die Eignung für die Realschule (M/D/HSU 2,66) erreicht haben. Grundsätzlich sollte aber begründet die Aussicht bestehen, dass der Probeunterricht erfolgreich gemeistert werden kann.

Termine

Dienstag, 26.05.2020 bis Donnerstag, 28.05.2020, jeweils 08:00 – ca. 12:00 Uhr

Alle Teilnehmer treffen sich am ersten Tag um 08:00 Uhr vor der Schule.

Voraussetzung

In der Woche vom 18. – 22.05.2020 wurde eine Anmeldung durchgeführt und alle einzureichenden Unterlagen liegen vor.

Inhalt

An den ersten beiden Tagen wird nach einem einleitenden Unterrichtsgespräch jeweils ein schriftlicher Leistungsnachweis in Mathematik und Deutsch geschrieben.
Am dritten Tag werden schwerpunktmäßig die mündlichen Leistungen bewertet.

Organisatorisches

 Alle Teilnehmer bringen das übliche Schreibgerät sowie ausreichend Verpflegung mit.

Die Eltern informieren die Grundschule über die Teilnahme. Der Weg zur und von der Realschule muss von den Eltern organisiert werden. 

Anerkennung von Beeinträchtigungen (Inklusion)

„Es ist normal, verschieden zu sein.“  (Richard von Weizsäcker)

Wir alle sind unterschiedlich. Wir haben unsere Talente, Fertigkeiten und Fähigkeiten, müssen aber auch mit Grenzen unseres Leistens leben können. Dazu gehören bei manchen Kindern körperliche Einschränkungen oder Sinnesbeeinträchtigungen, bei anderen Jugendlichen eine Lese-Rechtschreibstörung (LRS). Nachteilsausgleichs- und/oder Notenschutzmaßnahmen können helfen, um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Mithilfe der zur Verfügung gestellten Unterlagen können Sie als Eltern für Ihr Kind individuell abgestimmte Maßnahmen beantragen.Wir alle sind unterschiedlich. Wir haben unsere Talente, Fertigkeiten und Fähigkeiten, müssen aber auch mit Grenzen unseres Leistens leben können. Dazu gehören bei manchen Kindern körperliche Einschränkungen oder Sinnesbeeinträchtigungen, bei anderen Jugendlichen eine Lese-Rechtschreibstörung. Nachteilsausgleichs- und/oder Notenschutzmaßnahmen können helfen, um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Mithilfe der zur Verfügung gestellten Unterlagen können Sie als Eltern für Ihr Kind individuell abgestimmte Maßnahmen beantragen.